Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

COVID-19 – Coronavirus

18.03.2020 - Artikel

Landsleutebrief zu Covid-19 (Corona-Virus) vom 18.03.2020.

Liebe Landsleute,

das neuartige Coronavirus COVID-19 hält die Welt in Atem.

Wir möchten Ihnen auch hier in Mauretanien einige Informationen an die Hand geben.

Zunächst einmal: 


Es gibt bislang (Stand 17. März) erst einen bestätigten Fall in Mauretanien, dieser befindet sich in beaufsichtigter Isolation und ist offenbar bereits auf dem Weg der Besserung.


Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung, da mit weiteren Fällen gerechnet werden muss.


Die mauretanische Regierung ist bemüht eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden und setzt dabei auf die Unterstützung aller. Die meisten Maßnahmen dienen auch dem eigenen Schutz gegen Ansteckung:

Es werden die üblichen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen wie:

  • häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife sowie Desinfizieren
  • Einhaltung der „Hust- und Nießetikette“ (d.h. in die Armbeuge statt in die Hand und möglichst nicht in der Nähe anderer Personen)
  • nach Möglichkeit Vermeidung von körperlicher Nähe und Kontakt zu anderen Personen, ggf. Verzicht auf Händeschütteln, Wangenküsse etc., insbesondere Abstand halten von Personen mit Krankheitssymptomen.(Abstand mindestens 1 m) Mauretanien
  • Menschenansammlungen sollten vermieden werden, je weniger soziale Kontakte umso besser, lautet die Devise

Seit gestern, 18. März, sind alle kommerziellen Flüge von und nach Mauretanien ausgesetzt, d.h. es finden bis auf weiteres keine regulären Flüge mehr statt. Die meisten terrestrischen Grenzübergänge sind geschlossen. Alle aus dem Ausland einreisenden Personen werden in Quarantäne genommen und im Grenzgebiet in bereitgestellten Strukturen untergebracht. Deshalb kann die Einreise nach Mauretanien auch über den Landweg derzeit nicht empfohlen werden.

Nach unseren Informationen gibt es bei der Französischen Botschaft die Möglichkeit das Interesse an einer Ausreise kundzutun. Zu diesem Zweck bitten wir Sie sich an Air France und/oder die Französische Botschaft zu wenden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Personen, die Falschmeldungen über das Coronavirus und die damit verbundene Situation verbreiten, sollen in Mauretanien juristisch verfolgt werden – bitte streuen Sie daher keine ungeprüften Informationen.

Wir werden Sie über weitere Entwicklungen zu gegebener Zeit unterrichten.

Bitte informieren Sie sich auch selbst tagesaktuell aus den Nachrichten und leisten Sie den Anweisungen mauretanischer Behörden Folge.

Bei Rückfragen zu konkreten Einzelfällen können Sie sich unter info@nouakchott.diplo.de an die Botschaft wenden.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Botschafts-Team

 

Weitere Informationen

nach oben